Gartenbau

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Gemüse | Angebot

Extreme Witterung prägte den Gemüsemarkt 2018

10.01.2019 (AMI) – Bei Betrachtung des Gemüsejahres 2018 führt kein Weg daran vorbei, die extreme Witterung zu thematisieren – wieder einmal. Denn schon 2017 hatte die Witterung die Gemüsemärkte zeitweise mächtig durcheinandergewirbelt. Das beherrschende Thema 2018, zumindest aus deutscher Sicht, war die langanhaltende Trockenheit, deren Auswirkungen auch zum Jahresende noch zu spüren waren. Für ganz Europa betrachtet waren die Witterungsextreme vielfältiger. Die Herausforderungen werden 2019 nicht weniger.  Mehr

Deutschland | Obst | Ernte

Reichliche Obsternte trotz extremer Witterung

07.01.2019 (AMI) – Hitze und Trockenheit verhinderten im Jahr 2018 eine Rekordproduktion im deutschen Obstanbau. Mit knapp 1,4 Mio. t fällt die Ernte aber immer noch überdurchschnittlich aus. Vor allem Erdbeeren, Zwetschen und in der zweiten Jahreshälfte auch Äpfel und Birnen wurden reichlich gepflückt. Aber die Witterung hatte ihre Tücken und stellte Erzeuger und Handel vor große Herausforderungen.  Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Nachfrage

Rege Nachfrage nach Broccoli zu den Feiertagen

04.01.2019 (AMI) – Durch die gute Warenverfügbarkeit in Spanien sowie die günstige Preisentwicklung auf der Importebene hatten die Ketten des deutschen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) ihre Verkaufsanstrengungen für das Weihnachtsgeschäft bei Broccoli deutlich verstärkt.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Lagerbestand

Nach der Sommertrockenheit nur wenig Gemüse im Lager

02.01.2019 (AMI) – Der heiße und trockene Sommer in Deutschland hat Spuren hinterlassen. Diese zeigen sich auch jetzt, da die Wachstumsperiode schon lange abgeschlossen ist. Die von der AMI erhobenen Lagervorräte an Gemüse zum 1. Dezember fallen so niedrig aus wie seit vielen Jahren nicht mehr.  Mehr

Deutschland | Zwiebelgemüse | Angebot

Kleines Zwiebelangebot lässt die Preise steigen

21.12.2018 (AMI) – Die extremen Witterungsbedingungen der Sommermonate wirken sich auch zum Ende des Jahres 2018 noch auf den Zwiebelmarkt aus. Die ohnehin bereits hohen Preise sind ab Ende November weiter gestiegen.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Aktionspreise

Vor Weihnachten schnellt die Zahl der Werbeanstöße in die Höhe

20.12.2018 (AMI) – Auch wenn das Weihnachtsgeschäft mit frischen Nahrungsmitteln fast als Selbstläufer zu sehen ist, rückt der LEH gerade in der Woche vor Weihnachten Obst und Gemüse prominent in die Werbeprospekte. Einmal, um unentschlossene Verbraucher zu inspirieren, zum anderen, um sich vom Wettbewerb abzuheben und Kunden in die Geschäfte zu locken. So ist auch in diesem Jahr die 51. Woche die Woche, in der die Zahl der Werbeanstöße für Obst und Gemüse ihren Höchststand erreicht.   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Preise

Preisdruck bei Salatgurken kommt noch nicht bei Verbrauchern an

20.12.2018 (AMI) – Der Markt bei Salatgurken steht weiterhin unter Druck. Umfangreiche Ankünfte aus Spanien und Griechenland drücken die Preise an den deutschen Großmärkten. Dabei liegen die durchschnittlichen Großhandelsabgabepreise Mitte der 51. Woche in weiter Spanne.  Mehr

Deutschland | Tafeltrauben | Marktversorgung

Reichliches Angebot an Trauben setzt Markt unter Druck

13.12.2018 (AMI) – Der Markt für Tafeltrauben ist übersättigt. Da die Ketten des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) für ihre Werbeaktionen vor den Feiertagen bevorzugt auf Zitrusfrüchte zurückgreifen, sind Trauben aktuell weniger in den Aktionen präsent als sie es noch Mitte Oktober waren.   Mehr

Deutschland | Zitrusfrüchte | Einzelhandel

Orangen rücken stärker in den Fokus

06.12.2018 (AMI) – In den vergangenen Wochen standen bei den privaten Verbrauchern vor allem kleine Zitrusfrüchte, die sogenannten Easy Peeler im Fokus. Aufgrund der vergleichsweise hohen Temperaturen fiel die Nachfrage allerdings schwächer als in den Vorjahren aus. Spätestens mit der Nikolaus-Woche werden dann aber auch Orangen zunehmend nachgefragt. Die Zahl der Werbeanstöße für Orangen im LEH ist bereits in der 48. Woche deutlich gestiegen.   Mehr

Deutschland | Beet- & Balkonpflanzen | Marktprognose

Trotz hoher Hitzebelastung für 2019 mehr Beet- & Balkonpflanzen geplant

05.12.2018 (AMI) – Obwohl die Produktionsbetriebe durch die außergewöhnlich warmen und trockenen Sommermonate deutlichen Mehraufwand meldeten, berichteten Sie von guten Geschäften. Die Erwartungen an die Sommersaison 2018 wurden zwar nicht ganz erfüllt, durch die unerwartet hohen Absatzquoten der Eigenproduktion und die festeren Preise konnten jedoch vor allem die Topfpflanzenspezialisten von guten Geschäften berichten.  Mehr