Gartenbau

Aktuelle Meldungen

Deutschland | Zitrusfrüchte | Einzelhandel

Orangen rücken stärker in den Fokus

06.12.2018 (AMI) – In den vergangenen Wochen standen bei den privaten Verbrauchern vor allem kleine Zitrusfrüchte, die sogenannten Easy Peeler im Fokus. Aufgrund der vergleichsweise hohen Temperaturen fiel die Nachfrage allerdings schwächer als in den Vorjahren aus. Spätestens mit der Nikolaus-Woche werden dann aber auch Orangen zunehmend nachgefragt. Die Zahl der Werbeanstöße für Orangen im LEH ist bereits in der 48. Woche deutlich gestiegen.   Mehr

Deutschland | Beet- & Balkonpflanzen | Marktprognose

Trotz hoher Hitzebelastung für 2019 mehr Beet- & Balkonpflanzen geplant

05.12.2018 (AMI) – Obwohl die Produktionsbetriebe durch die außergewöhnlich warmen und trockenen Sommermonate deutlichen Mehraufwand meldeten, berichteten Sie von guten Geschäften. Die Erwartungen an die Sommersaison 2018 wurden zwar nicht ganz erfüllt, durch die unerwartet hohen Absatzquoten der Eigenproduktion und die festeren Preise konnten jedoch vor allem die Topfpflanzenspezialisten von guten Geschäften berichten.  Mehr

Deutschland | Gemüse | Haushaltsnachfrage

Herbstgemüse im LEH – Mehr Aktionen schaffen nicht mehr Nachfrage

30.11.2018 (AMI) – Infolge der außergewöhnlichen Hitze und Trockenheit konnte bei vielen Gemüsearten nicht wie in anderen Jahren aus dem Vollen geschöpft werden. Die Folge waren hohe Preise, die sich auch auf der Verbraucherebene widerspiegeln. In Kombination mit den noch sommerlichen Temperaturen kam dann auch bei den Verbrauchern im Zuge der Herbstaktionen im LEH keine echte Kaufstimmung auf.   Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Starke Anbaukonzentration bei Rosenkohl

30.11.2018 (AMI) – Rosenkohl wurde 2017 deutschlandweit auf einer Fläche von 497 ha angebaut. Damit war die Anbaufläche knapp 5 % größer als im Vorjahr.   Mehr

Deutschland | Blattgemüse | Preise

Höhere Preise für Chicoree dämpfen die Nachfrage

29.11.2018 (AMI) – Die durchschnittlichen Abgabepreise für Chicoree an den deutschen Großmärkten liegen in der 48. Woche unabhängig von der Herkunft weiterhin auf unverändert hohem Niveau. Für Chicoree aus den Niederlanden und aus Deutschland haben die Preise im Vergleich zur 47. Woche tendenziell eher noch leicht angezogen. An den Versteigerungen in den Niederlanden deutet sich allerdings eine Trendwende an. Dort haben die Preise Mitte der 48. Woche um fast 37 % im Vergleich zur Vorwoche nachgegeben.  Mehr

Deutschland | Südfrüchte | Aktionspreise

Bislang weniger Kakis in den Angebotsaktionen

23.11.2018 (AMI) – Im Übergang auf den Oktober beginnt in der Regel die Werbesaison für Kakis. Damit füllen die orangefarbenen Früchte die kleine Lücke, die zwischen dem Ende der Saison von Sommerobst und dem Beginn der Zitrussaison entsteht. Im bisherigen Verlauf der Saison sind Kakis nicht so häufig wie im Vorjahr beworben worden. Die Aktionspreise liegen dabei weitgehend auf dem Niveau des Vorjahres.  Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Preise für Blumenkohl ziehen an

23.11.2018 (AMI) – Nachdem die Erntesaison bei Blumenkohl in Deutschland weitgehend beendet ist, decken sich die großen Strukturen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) inzwischen überwiegend mit Importware aus Frankreich und Italien ein.   Mehr

Deutschland | Kernobst | Angebot

Nach dem Frostjahr 2017 wieder genügend deutsche Äpfel

23.11.2018 (AMI) – Der Apfelmarkt in Deutschland ist gut versorgt. Insbesondere der Norden und Süden können aus dem Vollen schöpfen. Aber auch die stark von der Trockenheit betroffenen Anbaugebiete im Osten und in der Mitte Deutschlands melden zumindest durchschnittliche Mengen. Zum Stichtag 1. November lagern insgesamt 450.000 t bei den Erzeugerorganisationen. Damit wird die Spitzenmenge aus 2016 überschritten.  Mehr

Europa | Zwiebelgemüse | Ernte

Kleinste EU Zwiebelernte seit 2006

16.11.2018 (AMI) – Die europäische Zwiebelbranche steht vor einer großen Herausforderung. Besonders im Westen sorgte die Dürre dieses Sommers für eine sehr kleine Ernte, aber auch in fast allen anderen Gebieten fiel die Ernte unterdurchschnittlich aus. In der zweiten Saisonhälfte wird man verstärkt auf Importe zurückgreifen müssen. Der größte Unsicherheitsfaktor bei der Saisonbeurteilung ist die Haltbarkeit der Zwiebeln im Lager.   Mehr

Deutschland | Blattgemüse | Angebot

Schwieriger Saisonstart bei spanischem Eissalat

15.11.2018 (AMI) – Nach dem Ende der mitteleuropäischen Angebotssaison bei Eissalat kann die spanische Produktion den Anschluss in der Versorgung der europäischen Märkte nur schwer herstellen. Das Wachstum der Kulturen hat sich verzögert, so dass das Angebot an Standardgewichten begrenzt ist. Die knappere Marktversorgung zeigt sich bereits in der Preisentwicklung.  Mehr