Deutschland | Obst | Markttrends

Treffen Sie die AMI-Marktexperten auf der Fruit Logistica

29.01.2019 (AMI) – In diesem Jahr ist die AMI als Marktforschungsunternehmen wieder auf der führenden Fachmesse für den globalen Fruchthandel in Berlin dabei. Vertreter der gesamten Wertschöpfungskette sind in der kommenden Woche auf der Fruit Logistica zu finden.

Die globale Obst- und Gemüsebranche trifft sich vom 06. bis 08. Februar 2019 wieder auf dem Messegelände Berlin zur Fruit Logistica. Über 3.000 Aussteller und über 78.000 Fachbesucher werden in diesem Jahr wieder erwartet. Da darf die AMI als Marktforschungsunternehmen natürlich nicht fehlen.

Nach einem extremen Sommer im vergangenen Jahr besteht erhöhter Bedarf an Marktdaten und Hintergrundwissen. Welche Auswirkung hatte die Dürre auf die Ernten? Wie haben sich die langanhaltend hohen Temperaturen auf die Nachfrage ausgewirkt? Kommen Sie mit den Marktexperten der AMI ins Gespräch und diskutieren Sie über die aktuelle Marktlage und langfristige Trends. Kaum einer ist im Markt so gut vernetzt wie die AMI. Überzeugen Sie sich selbst davon, direkt vor Ort. Wir zeigen Ihnen gerne unsere verschiedenen Publikationen oder besprechen mit Ihnen, welche individuellen Analysen und Datenlieferungen für Ihr Unternehmen passend sind. Mit Hilfe der Marktdaten können Sie die Position Ihres Unternehmens am Markt einschätzen. Sie finden uns von Mittwoch bis Freitag in der Halle 20 am Stand B-10. Gerne können Sie auch vorab einen Termin für die Messe mit unseren Marktexperten vereinbaren.

Behalten Sie mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Obst und Gemüse den Markt im Blick. Neben tagesaktuellen Abgabepreisen an den Großmärkten finden Sie dort einmal pro Woche einen ausführlichen Kommentar zur aktuellen Marktlage bei allen wichtigen Obst- und Gemüsearten.

Beitrag von Judith Dittrich

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Milch & Milchprodukte | Export

EU-Milchprodukte in Drittländern gefragt

18.02.2019 (AMI) – Im Jahr 2018 konnten die europäischen Exporteure von Milchprodukten ihre Lieferungen in Drittländer in der Summe nochmals steigern. Magermilch- und Molkenpulver verzeichneten dabei einen deutlichen Mengenanstieg. Auch bei Käse überstiegen die Ausfuhren das Niveau von 2017 leicht. Bei den übrigen Erzeugnissen wurden die Vorjahresmengen hingegen unterschritten.  Mehr

Deutschland | Öko-Landbau | Nachfrage

Bio-Markt in Deutschland legt 2018 um 5,5 % zu

13.02.2019 (AMI) – 2018 gaben die Konsumenten in Deutschland 5,5 % mehr Geld für Bio-Lebensmittel aus, insgesamt 10,91 Mrd. EUR. Insbesondere die Discounter und Vollsortimenter des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beflügelten den Umsatz mit ausgeweiteten Sortimenten. Die Kunden nahmen das größere Angebot gern an. Der Naturkosthandel hatte wie schon 2017 mit dem größeren Angebot von Bio-Lebensmitteln im LEH zu kämpfen und entwickelte sich schwächer als im Vorjahr.  Mehr

Deutschland | Schnittblumen | Marktversorgung

Seit 2016 durchgehend gute Geschäfte zum Valentinstag

11.02.2019 (AMI) – Die Geschäfte mit Schnittblumen in der Valentinswoche liefen in den vergangenen drei Jahren so gut wie lange nicht. Die Vorbereitungen des Handels dürften fast abgeschlossen sein, und alle Vorzeichen lassen auf gute Geschäfte in der Valentinswoche hoffen.  Mehr