Deutschland | Agrarwirtschaft | Markttrends

AMI-Akademie geht an den Start

19.06.2019 (AMI) – Der Startschuss für die AMI-Akademie ist gefallen. Globalisierung, Digitalisierung, neue Richtlinien bei der Verpackung oder der zunehmende Wunsch nach Bio-Produkten, die Märkte wandeln sich und damit auch die Anforderungen an die Branche.

10 Jahre AMI. Dieses Jubiläum bietet den Anlass unser Angebot für die Agrar-Branche zu erweitern. Sie möchten u. a. Ihr Wissen zu bestimmten Themen vertiefen, einen Blick in die Zukunft wagen oder neue Geschäftsfelder erschließen? Besuchen Sie dazu die Internetseite der AMI-Akademie und informieren Sie sich über individuelle Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung.

Vielfältige Leistungen

Die AMI-Akademie bringt mit der neuen Internetpräsenz Märkte, Themen und Experten zusammen. Hier treffen Expertenwissen für die gesamte Agrarbranche in Form von Seminaren, Inhouse-Schulungen, Vorträgen, Kongressen und ein breit angelegtes Repertoire an Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung aufeinander. Wir greifen aktuelle Marktthemen auf und Sie können das zu Ihren Themenwünschen entsprechende Veranstaltungsformat wählen.

Networking

Auf den Veranstaltungen der AMI-Akademie treffen Sie die Branche. Ob beim Seminar, beim Kongress oder bei einem Forum – Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten des Networkings und sichern sich als Entscheider oder Mitarbeiter im Unternehmen Ihren Informationsvorsprung.

Große Themenauswahl

Unsere Experten liefern Daten und Fakten für unternehmerische Entscheidungen und diskutieren mit Ihnen über die Vermarktung von Obst & Gemüse, Vieh & Fleisch, Milch, Getreide und Futtermittel oder Bio-Produkten. Kombinieren Sie die genannten Produktbereiche mit dem Wissen von Unternehmensberater, Sachverständigen, Ernährungswissenschaftlern, Börsenspezialisten und vielen weiteren Experten. Ein umfangreiches Wissen stellt die Grundlage für Ihren Erfolg dar.

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht verstehen. Wer die Gegenwart nicht versteht, kann die Zukunft nicht gestalten.“

(Hans-Friedrich Bergmann, *1943)

Gestalten Sie Ihre Zukunft. Besuchen Sie uns auf www.AMI-Akademie.de und informieren Sie sich über das vielfältige Angebot an Möglichkeiten der Fortbildung.

Beitrag von Helwig Schwartau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Milch & Milchprodukte | Handel

Weniger Butter, mehr Magermilchpulver am Weltmarkt gehandelt

17.10.2019 (AMI) – In den ersten acht Monaten dieses Jahres wies der internationale Handel mit Milchprodukten überwiegend steigende Tendenzen auf. Lediglich die Butterexporte lagen in der Summe zuletzt leicht unter dem Vorjahresniveau.  Mehr

Europa | Zitrusfrüchte | Ernte

Spanien - Ein Fünftel weniger Zitrusfrüchte

16.10.2019 (AMI) – Mit Beginn der dunklen Jahreszeit rücken Zitrusfrüchte wieder stärker in den Fokus der Verbraucher. Vor kurzem wurde in Südeuropa die diesjährige Saison eingeläutet. Die Ausgangslage ist jedoch eine komplett andere als vor einem Jahr. Spanien wie auch Marokko werden die Rekordernten des vergangenen Jahres weit verfehlen.  Mehr

Welt | Futtergetreide | Marktversorgung

Deutscher Maismarkt wieder auf Importe ausgerichtet

16.10.2019 Die Maissaison 2019/20 beginnt mit getrübten Ernteaussichten auf der Nordhalbkugel sowie anhaltenden Spannungen in den Handelsbeziehungen mit den USA. Während das eine für feste Notierungen sorgt, belastet das US-Überangebot. In diesem Spannungsfeld beginnt in Deutschland die Körnermaisernte, die bislang unter keinem guten Stern stand. Neben den schwachen Erträgen sind nun auch noch die Erzeugerpreise abgesackt und die Ukraine steht erneut mit immensen Exporten in den Startlöchern.  Mehr