Deutschland | Obst | Marktversorgung

Nachfrage für Bio-Obst nimmt weiter zu, davon profitieren auch die Importe

27.01.2021 (AMI) – Der Markt für Bio-Obst in Deutschland boomt. Auch 2020 ist die Nachfrage gewachsen. Im Obstsortiment stieg allein der Absatz bei Äpfeln im Einzelhandel gegenüber 2019 um 24 %. Davon profitiert in erster Linie die deutsche Produktion, aber auch die Importmengen nehmen zu.

Die Nachfrage für Bio-Obst steigt in Deutschland seit Jahren. Allein von 2019 auf 2020 nahm die über den deutschen Einzelhandel verkaufte Menge um 15 % zu. Trotz steigender inländischer Produktion bleibt der Selbstversorgungsgrad in Deutschland klein. Der Großteil des in Deutschland verfügbaren Bio-Angebots wird importiert. Dabei fallen besonders Bananen und Zitrusfrüchte, Tafeltrauben, Steinobst und Melonen ins Gewicht. Aber auch exotische Früchte wie Avocados und Mangos weisen starke Wachstumszahlen auf. Beerenobst aus dem europäischen Ausland und von Übersee spielt außerhalb der deutschen Saison eine immer größere Rolle. Selbst bei Äpfeln ist der deutsche Markt auf Importe angewiesen.

Welche Obstarten stehen im Fokus? Wie groß sind die Warenbestände im Mittelmeerraum? Wie gestaltet sich der Übergang der Warenlieferung von der Südhalbkugel? Wer zählt aktuell zu den Gewinnern bzw. zu den Verlierern?

Nehmen Sie Teil am Web-Seminar „ Profitiert die Obst-Importbranche auch vom Bio-Boom in Deutschland?“ und verschaffen Sie sich einen Überblick über den aktuellen Trend am Bio-Markt. Wir liefern einen umfassenden Überblick zur Marktlage und wagen einen Ausblick auf die kommende Saison.


Beitrag von Ursula Schockemöhle
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Bio-Milch | Marktversorgung

Wie geht es weiter bei Bio-Milch? Die Antworten erhalten Sie auf dem AMI Web-Seminar

07.05.2021 (AMI) – Die Bio-Milchanlieferung in Deutschland steigt 2021 nach der großen Umstellungswelle in den vergangenen Jahren das zweite Jahr in Folge nur noch verhalten. Anders sieht es mit der privaten Nachfrage aus, die nicht zuletzt wegen der Corona-Maßnahmen erheblich zugunsten von Bio gestiegen ist. Wohin geht 2021 die Reise bei Bio-Milch?   Mehr

Deutschland | Schweine | Marktversorgung

Die EU erzeugt mehr Schweinefleisch

06.05.2021 (AMI) – Obwohl das Jahr 2020 die gesamte Branche vor große Probleme gestellt hat, nahm die europaweit erzeugte Menge an Schweinefleisch dennoch zu. Einerseits kamen erneut mehr Tiere zur Schlachtung, andererseits lagen die Schlachtgewichte durchschnittlich rund 900 g höher.   Mehr

Deutschland | Öle | Strukturdaten

Der Speiseölmarkt im Fokus

04.05.2021 (AMI) – Der Markt für Speiseöle und -fette in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Die AMI-Marktexperten haben die entscheidenden Entwicklungen analysiert und aktuelle Verbrauchertrends herausgearbeitet.   Mehr