Welt | Ölsaaten | Marktversorgung

Ölsaaten Forum Spezial im Rahmen der EuroTier 2022

11.11.2022 (AMI) – Aktuelle Marktsituation – Sicherung der Eiweißversorgung unserer Nutztiere unter Berücksichtigung der besonderen Bedeutung der Ukraine.

Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine blicken wir auf eine veränderte Lage der globalen Agrarmärkte. Vergrößerte Engpässe, gestörte Warenströme und volatile Preise sorgen für Unsicherheiten in der Futtermittelkette. Große Herausforderungen stellen sich auch in der Logistik, die weiterhin mit massiven Problemen zu kämpfen hat. Gute Ernteergebnisse in 2022 bei Ölsaaten und die Nutzung neuer Transportwege für ukrainische Agrargüter erhellen indessen das Lagebild.

Seien Sie live dabei, wenn am 16.11.2022 im Convention Center (CC) der Messe Hannover, Saal 3A oder über den Livestream hochkarätige Experten im Ölsaaten-Spezial der Messe EuroTier folgende Fragen erörtern und mit Ihnen diskutieren.

  • Welche konkreten Auswirkungen hat der Ukraine-Krieg auf die Verfügbarkeit von Eiweißfuttermitteln?
  • Wie steht es mit den internationalen Warenströmen und wie sehen die Versorgungs-Perspektiven für Deutschland und Europa aus?
  • Was ist zu tun, um Futtermittel- und Ernährungssicherung zu fördern?
  • Welche Potentiale sind in den nächsten Jahren bei der Erzeugung heimischer Eiweißfuttermittel zu erwarten?

Die AMI-Marktexpertin Wienke von Schenck wird am 16.11.2022 ab 13.55 Uhr einen Abriss über die aktuelle Versorgung mit Ölsaaten und Hülsenfrüchten in Deutschland und der EU vortragen. Weitere Programmpunkte entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Ablaufplan.

Datum: Mittwoch, 16. November 2022, 13.00 - 15.00 Uhr

Ort: Convention Center (CC) der Messe Hannover, Tagungs- und Kongressbereich, Saal 3A oder im Livestream


Programm Mittwoch, 16. November 2022

13:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch OVID

13.05 Uhr Keynote: Frau Mariya Yaroshko, Deutsch - Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog (APD)

13:15 Uhr Stand und Perspektiven des Ölsaatenanbaus in der Ukraine 2022/23, Aussichten für Export und Verarbeitung
Herr Pavlo Koval, Geschäftsführer der Ukrainischen Agrarkonföderation, Experte des Deutsch-Ukrainischen Agrarpolitischen Dialogs

13:30 Uhr Diskussion

13:45 Uhr Überblick Weltmarkt Ölsaaten und Ölschrote
Frau Annabelle Elvers, Marktanalystin, ADM Germany

13:55 Uhr Aktuelle Versorgung mit Ölsaaten und Hülsenfrüchten in Deutschland und Europa (Online-Übertragung)
Frau Wienke von Schenck, Marktanalystin, Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

14:05 Uhr Verarbeitung von Raps, Soja & Co. aus heimischer und europäischer Erzeugung - wohin geht die Reise?
Herr Rene van der Poel, ADM-Ölmühle Straubing

14:25 Uhr Eiweißlücke verringern - Weist die UFOP „10+10“-Strategie den Weg?
Herr Prof. Gerhard Bellof, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf / Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)

14:40 Uhr Podiumsdiskussion mit den Referenten

14:55 Uhr Schlusswort UFOP

15:00 Uhr Ende der Veranstaltung


Beitrag von Wienke von Schenck
Marktexpertin Pflanzenbau
Druckversion als PDF öffnen

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Haushaltsnachfrage

Milchalternativen – ein steigender Trend

08.12.2022 (AMI) – Sei es aus gesundheitlichen Gründen, aus ethischen Überzeugungen oder zur Schonung der Umwelt, Milchersatzprodukte gewinnen bei Verbrauchern in Deutschland an Popularität.   Mehr

Deutschland | Düngemittel | Preise

Preisrutsch am Düngemittelmarkt

06.12.2022 (AMI) – Der bereits im Oktober eingeläutete Rückgang der Düngemittelpreise setzt sich fort. Das Angebot ist weltweit deutlich gestiegen und steht einer verhaltenen Nachfrage gegenüber.   Mehr

Deutschland | Obst | Aktionspreise

Nikolausstiefel auch in diesem Jahr wieder teuer

06.12.2022 (AMI) – Überall in den Supermärkten stehen schon die Schokoladennikoläuse bereit und warten nur darauf, gegessen zu werden. Die Adventszeit hat begonnen und neben den ganzen Naschereien darf der traditionelle Nikolausstiefel, gefüllt mit Nüssen und frischem Obst, nicht fehlen. Doch ist der Nikolausstiefel in diesem Jahr noch erschwinglich?   Mehr