Deutschland | Vieh & Fleisch | Erzeugerpreise

Preise für Nutz- und Schlachtvieh entwickelten sich 2017 erzeugerfreundlich

18.01.2018 (AMI) – Während im Jahr 2016 die Erzeugerpreise für Nutz- und Schlachtvieh sich größtenteils rückläufig entwickelten, konnten sich die Erzeuger im vergangenen Jahr über gestiegene Preise freuen.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (596 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Mechthild Cloppenburg
Marktexpertin Fleischwirtschaft

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis erneut deutlich erhöht

03.03.2021 (AMI) – Fast flächendeckend wird inzwischen von einem kleinen Angebot an Schlachtschweinen berichtet, der herrschende Bedarf kann häufig nicht gedeckt werden. Nur regional wird noch von eher ausgeglichenen Marktverhältnissen gesprochen.   Mehr

Deutschland | Schweine | Export

Corona-Pandemie und ASP drücken deutsche Schweinefleischexporte 2020

03.03.2021 (AMI) – Die deutschen Exporte von Schweinefleisch sind im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 % gesunken. Insbesondere die Ausfuhren in nicht EU-Länder entwickelten sich 2020 rückläufig, im Vergleich zum vorangegangenen Jahr wurde seitens Drittländer 15,0 % weniger Schweinefleisch nachgefragt.   Mehr

Deutschland | Rinder | Import

2020 wurde weniger Rindfleisch nach Deutschland importiert

03.03.2021 (AMI) – Im Jahr 2020 hat Deutschland 9,2 % weniger Rindfleisch importiert als noch im Jahr zuvor. Der größte Teil des eingeführten Rindfleisches kommt nach wie vor aus den Niederlanden. Diese lieferten Deutschland gut ein Drittel der gesamten eingeführten Menge.   Mehr