Deutschland | Gemüse | Import

Gemüseimporte könnten Vorjahresergebnis erreichen

11.04.2019 (AMI) – Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes hat die Bundesrepublik im Jahr 2018 rund 3,19 Mio. t frisches Gemüse importiert. Damit wird das Ergebnis aus 2017 um 2 % verfehlt. Allerdings wird es in den kommenden Monaten noch Nachmeldungen geben, die das Gesamtergebnis nach oben korrigieren.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (530 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Birgit Rogge

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Kernobst | Strukturdaten

Kleinere Erntemenge bei Äpfeln

27.01.2020 (AMI) – Nach der Rekordernte 2018 steht für die Saison 2019/20 eine deutlich kleinere Menge zur Verfügung. Laut einer vorläufigen Schätzung des Statistischen Bundesamtes wurden in den deutschen Anbaugebieten im Herbst 2019 insgesamt 991.000 t Äpfel geerntet.  Mehr

Deutschland | Gemüse | Haushaltsnachfrage

Tomaten behaupten Spitzenposition

27.01.2020 (AMI) – Jeder Privathaushalt in Deutschland kaufte 2019 durchschnittlich 71,3 Kilogramm Frischgemüse und gab dafür 184,8 Euro aus. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Menge damit leicht erhöht, die Ausgaben legten durch die um 4 % gestiegenen Preise etwas stärker zu.  Mehr

Deutschland | Blattgemüse | Marktversorgung

Steigende Nachfrage nach Kopfsalat erwartet

23.01.2020 (AMI) – Das Angebot an Kopfsalat bleibt überschaubar. Auch die Nachfrage zeigt sich weiterhin ruhig, es zeigen sich aber positive Tendenzen. Aus der deutschen Produktion gelangen nun auch erste kleine Mengen auf den Markt.  Mehr