Deutschland | Wurzelgemüse | Angebot

Möhrenernte in Deutschland hat eingesetzt

19.06.2019 (AMI) – Mittlerweile hat die Möhrenernte in vielen deutschen Anbaugebieten begonnen und das Importangebot zunehmend verdrängt. Im Übergang auf den Juli wird der Bedarf ausschließlich aus deutschem Anbau gedeckt werden.

Die knappe Marktversorgung mit Lagerware aus der Ernte 2018 hat zu einem zeitigen Start der Importsaison mit Frühmöhren geführt. Da auch frühe Möhren aus Südeuropa und Israel den Bedarf nur knapp decken konnten, war die Preissituation über Wochen sehr stabil. Erst mit dem Erntebeginn in Norditalien und Südwestfrankreich gaben die Preise etwas nach.

Noch sind auch die Erntemengen aus deutschem Anbau begrenzt, werden jedoch in der letzten Juniwoche mit steigenden Erträgen und dem Erntebeginn in den nördlicheren Anbauregionen weiter zunehmen. Damit wird der Bedarf des Einzelhandels im Übergang auf den Juli vollständig mit deutschen Möhren gedeckt werden können. Die Preise in den Lieferungen an den Einzelhandel haben saisonüblich etwas nachgegeben. Mitte Juni zahlten die Verbraucher für 1kg Möhren durchschnittlich 1,28 EUR, etwas weniger als in der Woche zuvor.

Behalten Sie die Entwicklungen am Möhrenmarkt mit der Markt Woche Möhren im Blick. Jeden Mittwoch werden Sie per E-Mail oder Fax über die aktuelle Markt- und Preissituation in Deutschland sowie den Nachbarländern informiert. Eine kurze Marktlage zu Bio-Möhren rundet den Bericht ab. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.




Beitrag von Sonja Illert

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Europa | Kernobst | Haushaltsnachfrage

Am Bio-Markt nimmt der Anteil deutscher Äpfel weiter zu

20.09.2019 (AMI) – In den zurückliegenden Jahren hat sich die Apfelfläche im Bio-Anbau kontinuierlich vergrößert. Parallel dazu geht der Einfluss von Importen zurück. Lediglich in schwachen Erntejahren werden wieder mehr Äpfel aus anderen EU-Ländern oder aus Übersee eingeführt. Dieser Trend wird sich auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen.  Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Marktversorgung

Angebot an Broccoli deutlich knapper

19.09.2019 (AMI) – Beim Broccoli hat sich die Marktlage innerhalb einer Woche gewendet. Wurde der Verbrauch in der vergangenen Woche noch durch Werbeaktionen angeregt, ist der Markt nun durch eine knappe Warenverfügbarkeit und eine festere Preistendenz geprägt.  Mehr

Deutschland | Obst | Nachfrage

Rationale Kaufentscheidungen – ein Mythos?

18.09.2019 (AMI) – Etwas futuristisch begann der diesjährige Deutsche Obst und Gemüse Kongress (DOGK) in Düsseldorf, der am 16./17. September stattfand.  Mehr