Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Angebotspeak bei Blumenkohl zum nahenden Saisonende

10.10.2019 (AMI) – Anfang Oktober hat die Ernte von Blumenkohl noch einmal an Fahrt aufgenommen und die Verbraucher können zu niedrigen Preisen aus dem Vollen schöpfen.

Die starken Schwankungen auf der Angebots- und Nachfrageseite, die den Markt schon eine geraume Zeit prägen, setzen sich in der aktuellen Woche mit einer hohen Angebotskontinuität fort. Damit bleibt Blumenkohl im Einzelhandel ein stark beworbenes Produkt. Die Einkaufsmöglichkeiten in den Geschäften sind dadurch wesentlich günstiger geworden. Der durchschnittliche Verbraucherpreis ist schon in der ersten Oktoberwoche von den vorher hohen 1,70 EUR/St. auf 1,12 EUR/St. gefallen. Das hat die Nachfrage kräftig belebt.

Damit werden die verfügbaren Mengen zügig geräumt. Allerdings dürfte sich das Wachstum in den Feldkulturen angesichts der gemeldeten Temperaturerhöhung zum Wochenende wieder beschleunigen und damit wahrscheinlich zu einem erneuten Ernteschub in der kommenden Woche führen. Es ist deshalb nicht davon auszugehen, dass sich an der gegenwärtigen Situation so schnell etwas ändert.

Behalten Sie die aktuelle Marktentwicklung bei Blumenkohl und anderen Kohlgemüsen mit dem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse täglich im Blick. Neben den Preismeldungen der deutschen Großmärkte verschafft Ihnen eine wöchentliche Marktkommentierung einen umfassenden Überblick. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum AMI Expertenwissen.



Beitrag von Sonja Illert

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Fruchtgemüse | Aktionspreise

Tomatenwoche in der Werbung

14.07.2020 (AMI) – „Wo ist der Neuigkeitswert bei dieser Schlagzeile?“ – Das fragen Sie sich vielleicht gerade, weil Sie wissen, dass Tomaten doch fast jede Woche zu den meistbeworbenen Gemüsearten zählen. Tatsächlich ist die Zahl der Werbeanstöße in der 29. Woche auf ein ausgesprochen hohes Niveau gestiegen. Aufgrund der niedrigen Einstandspreise haben sich die Wochen mit einer hohen Anzahl an Angebotsaktionen seit Anfang Juni gehäuft.  Mehr

Deutschland | Beerenobst | Ernte

Rege Nachfrage nach Heidelbeeren

09.07.2020 (AMI) – Die Nachfrage nach Heidelbeeren aus Deutschland bleibt mit dem langsamen Anstieg der Angebotsmenge weiterhin lebhaft. Das Preisniveau liegt aktuell daher über dem der Vorjahre. Lediglich der Druck der jährlich größer werdenden Importe zeigt auch gegenteilige Entwicklungen am Markt und drückt indirekt die Preise für Ware aus Deutschland.   Mehr

Deutschland | Steinobst | Angebot

Süßkirschenimporte wachsen stärker als Inlandsernte

02.07.2020 (AMI) – Seit Jahren wächst das Angebot an Süßkirschen auf dem deutschen Markt. Dabei steigen die Importe besonders stark.  Mehr