Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Im Übergang auf Importware knappes Angebot an Kohlrabi

05.12.2019 (AMI) – In den für den Anbau von Kohlrabi wichtigen Regionen Südeuropas waren die Witterungsbedingungen in den vergangenen Wochen nicht optimal, so dass sich die Bestände langsamer entwickelt haben als geplant. Somit ist die Warenverfügbarkeit in Deutschland aktuell knapp.

Die Erntesaison im deutschen Freilandanbau wurde in der vergangenen Woche auch in den letzten Betrieben abgeschlossen. Aus dem Mittelmeerraum ist derzeit nur recht wenig Ware verfügbar. Das Wachstum der Kulturen in Italien hat sich in letzter Zeit verzögert und auch in Spanien herrscht eher Mangelzustand. Der Bedarf in Deutschland ist momentan schwerer zu decken und die Preise auf der Importebene ziehen weiter an.

Auch für die Verbraucher wird Kohlrabi teurer. So ist der durchschnittliche Verbraucherpreis schon in der vergangenen Woche, trotz etlicher Sonderaktionen, um etwa 5 % gestiegen. Und die Tendenz dürfte für die nächste Zeit weiter steigend sein. Während die Käuferreichweite in den vergangenen beiden Wochen noch stabil geblieben ist, dürfte es aber schon in dieser Woche zu einem Rückgang kommen.

Wann wird sich diese knappe Angebotssituation wieder entspannen? Behalten Sie die aktuelle Marktentwicklung bei Kohlrabi und anderen Kohlgemüsen mit dem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse täglich im Blick. Neben den Preismeldungen der deutschen Großmärkte verschafft Ihnen eine wöchentliche Marktkommentierung einen umfassenden Überblick. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zum AMI-Expertenwissen.


Beitrag von Sonja Illert
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Blattgemüse | Marktversorgung

Preise für Chicoree steigen

22.10.2020 (AMI) – Das Angebot an Chicoree fällt momentan begrenzt aus. Die Preise sind damit auf allen Handelsebenen weiter gestiegen.  Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Aktionspreise

Bislang nur wenig Lust auf Halloween-Kürbisse

22.10.2020 (AMI) – Ab Mitte Oktober nehmen normalerweise die Vorbereitungen für den Monatswechsel und die damit verbundenen Halloween-Feierlichkeiten zu. Aber was ist in diesem Jahr schon normal. Aufgrund der erneut steigenden Corona-Fallzahlen werden in diesem Jahr viele Halloween-Partys ausfallen. Die Lust auf saisonale Dekoration, zu der auch große bemalte oder geschnitzte Kürbisse gehören, bleibt da auf der Strecke. Sind die weit gestreuten Angebotsaktionen ein Weg, um die Nachfrage nach Halloween-Kürbissen doch noch zu steigern?  Mehr

Deutschland | Obst | Marktversorgung

Welche Faktoren wirken auf den Obstmarkt?

15.10.2020 (AMI) – Immer mehr Meldungen und Daten geistern umher. Die Informationslage wird damit unübersichtlicher. Zusätzlich wird es schwieriger zu filtern, analysieren und schließlich fundierte Entscheidungen zu treffen. Um Ihnen den Einstieg in den Obstmarkt zu erleichtern, stellen wir Ihnen die Mechanismen und Stellschrauben des Marktes vor.   Mehr