Deutschland | Gemüse | Import

Unterschiedliche Entwicklungen bei Importen von Gemüse

16.03.2020 (AMI) – Nach vorläufigen Angaben wurde im Jahr 2019 etwas weniger Gemüse nach Deutschland importiert als im Vorjahr. Mit 3,27 Mio. t wurde die Menge aus dem Jahr 2018 nur um 1 % verfehlt.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (441 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop



Beitrag von Claudio Gläßer
Junior-Produktmanager Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Stängelgemüse | Strukturdaten

Kleinste Spargelernte der vergangenen fünf Jahre

16.04.2021 (AMI) – Die Spargelernte in Deutschland war 2020 die kleinste der vergangenen fünf Jahre.   Mehr

Deutschland | Tafeltrauben | Preise

Traubenmarkt noch unbeeinflusst von Schiffsstau im Suezkanal

15.04.2021 (AMI) – Die erwartete Angebotslücke bei Trauben aufgrund der Blockade des Suezkanals lässt auf sich warten. Die aufgestauten Ladungen dürften in dieser und der kommenden Woche in Europa ankommen. Dann wird eher mit der gegenteiligen Entwicklung gerechnet.   Mehr

Deutschland | Wurzelgemüse | Aktionspreise

Angebotsaktionen wechseln auf deutsche Radieschen

13.04.2021 (AMI) – Aufgrund der Witterungsbedingen startet die Saison deutscher Radieschen im April zunächst noch etwas zögerlich. Dennoch steht in den Angebotsaktionen des Lebensmitteleinzelhandels ein Wechsel an. Haben in den vergangenen Wochen noch Importe aus Italien und den Niederlanden dominiert, werden seit der 15. Woche fast nur noch deutsche Radieschen beworben. Unterscheiden sich die Aktionspreise zum Start der deutschen Saison von denen des Vorjahres?   Mehr