Deutschland | Beerenobst | Nachfrage

Handel rückt Heidelbeeren in den Fokus

27.07.2017 (AMI) – Schon seit einigen Wochen werden in Deutschland Heidelbeeren gepflückt. Richtig Fahrt nimmt die Saison mit den erntestarken Wochen Ende Juli auf. Auch der Handel setzt in seinen Werbeaktionen nun stark auf die Beerenfrüchte.

So ist die Zahl der Werbeaktionen in der 30. Woche nochmals gegenüber der Vorwoche gestiegen. In der Spanne werden die Beeren laut AMI Werbedatenbank zwischen 5,98 und 9,98 EUR/kg beworben. Die Packungsgröße reicht dabei von der 125g- bis zur 500g-Schale. Damit dürfte die Nachfrage auf der Verbraucherseite weiter angekurbelt werden. Schon in der 29. Woche ist die vorläufige Käuferreichweite merklich gestiegen und erreichte exakt den Wert der Vorjahreswoche.

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen am Heidelbeermarkt finden Sie in unserem Fax- bzw. E-Mail-Service Markt Saison Heidelbeeren. Hiermit haben Sie die tägliche Entwicklung der Großhandelsabgabepreise im Blick, der wöchentliche Kommentar am Donnerstag informiert Sie zudem über die Abgabepreise an den Lebensmitteleinzelhandel. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten in unserem Shop.

Beitrag von Birgit Rogge
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Kernobst | Ernte

Weniger EU-Äpfel, mehr Birnen

06.08.2020 (AMI) – Frühjahrsfröste und alternierende Erträge drücken die EU-Apfelernte auf unterdurchschnittliche 10,7 Mio. t. Sind die damit verbundenen höheren Preiserwartungen in „Corona-Zeiten“ durchsetzbar und wie präsentiert sich der deutsche Markt?  Mehr

Deutschland | Obst | Preise

Hitzewelle begünstigt Absatz von Wassermelonen

06.08.2020 (AMI) – Der Schaukelsommer scheint vorerst eine Pause einzulegen und auf Hochsommer umzuschalten. Die Nachfrage nach Wassermelonen hat sich mit der hochsommerlichen Witterung belebt.   Mehr

Deutschland | Beerenobst | Marktversorgung

Heidelbeerpreise deutlich über Vorjahresniveau

04.08.2020 (AMI) – Die erste Hälfte der Heidelbeersaison in Deutschland ist bereits vergangen. Bei meist guter Nachfrage zu einem höheren Preisniveau als in den Vorjahren ist ein Teil der Produzenten zufrieden. Ein anderer Teil wird die teils deutlich geringeren Erträge, vor allem durch Frostschäden, nicht kompensieren können.   Mehr