Deutschland | Steinobst | Angebot

Knappes Angebot an deutschen Zwetschen

26.08.2021 (AMI) – Die meisten Anbaugebiete stehen voll in der Zwetschenernte, dennoch kann der Bedarf mit deutscher Ware nur knapp gedeckt werden. Die schon kleine Ernte der beiden Vorjahre wird in diesem Jahr noch unterschritten.

Dies wird insbesondere im badischen Raum spürbar, wo Frostschäden die Erntemengen begrenzen. Verstärkt setzt nun die Ernte im mitteldeutschen Raum ein. In noch später reifenden Gebieten wie im norddeutschen Raum oder in Höhenlagen ist man jetzt im Übergang von der mittelfrühen auf die mittelspäte Sortengruppe.

Insgesamt gesehen bleibt das Angebotsaufkommen des deutschen Anbaus nach wie vor weit unter Durchschnitt. Bei der heimischen Produktion wird die Marktlage vorerst also gut ausgeglichen bleiben, ein sich aufbauender Druck wird nicht erwartet.

Vom Statistischen Bundesamt liegt eine erste Schätzung der diesjährigen Ernte in Deutschland vor. Mit einer Menge von nur 34.000 t würde man noch deutlich unter den Erträgen der beiden Vorjahre liegen, wo mit jeweils etwa 47.000 t ebenfalls keine großen Ernten eingefahren wurden.

Wie entwickeln sich die Preise bei der begrenzten Verfügbarkeit weiter? Behalten Sie die aktuellen Entwicklungen mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Obst im Blick. Neben tagesaktuellen Abgabepreisen an den Großmärkten finden Sie dort einmal wöchentlich einen Kommentar zur Marktlage. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten in unserem Shop.

Beitrag von Sonja Illert
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Kakiangebot steigt nur zögerlich

14.10.2021 (AMI) – Kakis werden zwar ab Oktober in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beworben, doch erst im November steuern die orangen Früchte ihrem Werbehöhepunkt entgegen.   Mehr

Europa | Gemüse | Marktprognose

European Packaging Forum: Weniger, anders oder gar nicht?

13.10.2021 (AMI) – Es vergeht kaum eine Woche ohne eine Meldung zu Verpackungen bei frischem Obst und Gemüse. Meist handelt es sich um Ankündigungen verschiedener Akteure der Wertschöpfungskette, in Zukunft weniger oder anderes Verpackungsmaterial zu verwenden.   Mehr

Deutschland | Fruchtgemüse | Marktversorgung

Salatgurken aus Spanien rücken in den Fokus

07.10.2021 (AMI) – Die Erntemengen von Salatgurken im deutschen Anbau und auch in den Niederlanden und Belgien nehmen nun deutlicher ab. Die spanische Produktion gewinnt an Bedeutung und mit gestiegener Nachfrage steigt auch das Preisniveau.   Mehr