Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Kleine Angebotslücke bei spanischem Broccoli

16.11.2017 (AMI) – Nachdem die Erntesaison bei Broccoli in Deutschland mittlerweile weitgehend beendet ist, erfolgt die Marktversorgung nun stärker mit spanischer Ware. Allerdings fällt das Angebot von dort begrenzt aus.

In Spanien ist die erste große Erntewelle inzwischen abgearbeitet. Durch die warme Witterung im Herbst ist die Reife verschiedener Anbausätze zusammengedrängt worden und hat damit teilweise eine frühe Ernte notwendig gemacht. Diese Anbausätze fehlen nun und es scheint zu einer Angebotslücke bis zur Erntereife der nachfolgenden Sätze zu kommen. Dies könnte bis zu zwei Wochen dauern. Angesichts der schwächer werdenden Angebotsverfügbarkeit zeigen die Preise auf der Abgangsbasis inzwischen eine deutlich steigende Tendenz, und auch an den deutschen Großmärkten zeichnete sich zuletzt ein Preisanstieg ab.

Behalten Sie die aktuellen Preisentwicklungen bei Broccoli und anderen Kohlgemüsen mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse täglich im Blick. Neben den Preismeldungen der Großmärkte verschafft Ihnen eine wöchentliche Marktkommentierung einen umfassenden Überblick. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.

Beitrag von Birgit Rogge
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Kernobst | Ernte

Weniger EU-Äpfel, mehr Birnen

06.08.2020 (AMI) – Frühjahrsfröste und alternierende Erträge drücken die EU-Apfelernte auf unterdurchschnittliche 10,7 Mio. t. Sind die damit verbundenen höheren Preiserwartungen in „Corona-Zeiten“ durchsetzbar und wie präsentiert sich der deutsche Markt?  Mehr

Deutschland | Obst | Preise

Hitzewelle begünstigt Absatz von Wassermelonen

06.08.2020 (AMI) – Der Schaukelsommer scheint vorerst eine Pause einzulegen und auf Hochsommer umzuschalten. Die Nachfrage nach Wassermelonen hat sich mit der hochsommerlichen Witterung belebt.   Mehr

Deutschland | Beerenobst | Marktversorgung

Heidelbeerpreise deutlich über Vorjahresniveau

04.08.2020 (AMI) – Die erste Hälfte der Heidelbeersaison in Deutschland ist bereits vergangen. Bei meist guter Nachfrage zu einem höheren Preisniveau als in den Vorjahren ist ein Teil der Produzenten zufrieden. Ein anderer Teil wird die teils deutlich geringeren Erträge, vor allem durch Frostschäden, nicht kompensieren können.   Mehr