Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Kleine Angebotslücke bei spanischem Broccoli

16.11.2017 (AMI) – Nachdem die Erntesaison bei Broccoli in Deutschland mittlerweile weitgehend beendet ist, erfolgt die Marktversorgung nun stärker mit spanischer Ware. Allerdings fällt das Angebot von dort begrenzt aus.

In Spanien ist die erste große Erntewelle inzwischen abgearbeitet. Durch die warme Witterung im Herbst ist die Reife verschiedener Anbausätze zusammengedrängt worden und hat damit teilweise eine frühe Ernte notwendig gemacht. Diese Anbausätze fehlen nun und es scheint zu einer Angebotslücke bis zur Erntereife der nachfolgenden Sätze zu kommen. Dies könnte bis zu zwei Wochen dauern. Angesichts der schwächer werdenden Angebotsverfügbarkeit zeigen die Preise auf der Abgangsbasis inzwischen eine deutlich steigende Tendenz, und auch an den deutschen Großmärkten zeichnete sich zuletzt ein Preisanstieg ab.

Behalten Sie die aktuellen Preisentwicklungen bei Broccoli und anderen Kohlgemüsen mit unserem Onlinedienst Markt aktuell Gemüse täglich im Blick. Neben den Preismeldungen der Großmärkte verschafft Ihnen eine wöchentliche Marktkommentierung einen umfassenden Überblick. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.

Beitrag von Birgit Rogge
Marktexpertin Gartenbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Stängelgemüse | Marktversorgung

Wechselhafte Spargelsaison 2021 beendet

24.06.2021 (AMI) – Eine wechselhafte Spargelsaison liegt hinter uns. Nach der anfänglichen Phase mit einem knappen Angebot, drehte sich der Markt schließlich.   Mehr

Deutschland | Wurzelgemüse | Angebot

Saisonbeginn mit deutschen Gewichtsmöhren

17.06.2021 (AMI) – Die Ernte der Bundmöhren hatte bereits zum Monatsende Mai begonnen, nun setzen auch die Rodungen von Möhren ohne Laub ein. Ein begrenztes Importangebot und nur langsam steigende Erntemengen in Deutschland führen zu einem stabilen Preisniveau.   Mehr

Deutschland | Gemüse | Nachfrage

DOGK 2021: Die Bäume wachsen nicht in den Himmel!

17.06.2021 (AMI) – Die Nachfrage der Privathaushalte in Deutschland nach frischem Obst und Gemüse verzeichnete im April 2021 zum ersten Mal seit Jahresbeginn 2020 kein Wachstum mehr, sondern entwickelte sich leicht rückläufig. Damit kommt eine ungewöhnlich lange anhaltende Aufwärtsentwicklung zum Stillstand. Die Rückkehr zur Normalität ist allerdings keine Katastrophe.   Mehr