Deutschland | Bio-Gemüse | Ernte

Bio-Gemüseanbau klettert auf Rekordniveau

30.03.2020 (AMI) - Die deutsche Bio-Gemüsefläche im Freiland stieg 2019 auf insgesamt 14.475 ha. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Anbau um 480 ha bzw. 3,4 %, so die Gemüseanbauerhebung des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Der Flächenzuwachs stammt im Wesentlichen aus der Anbauausweitung bei ökologisch erzeugtem Wurzel- und Knollengemüse. Bio-Möhren stellten hierbei die höchsten Flächenanteile.

Der deutsche Bio-Gemüseanbau wuchs 2019 das fünfte Jahr in Folge. Über 11 % der deutschen Gemüsefläche sind 2019 nach Bio-Richtlinien bewirtschaftet worden. Die konventionellen Kollegen haben 2019 die Gemüsefläche nahezu auf unverändertem Niveau zum Vorjahr gehalten. Sie haben im vergangenen Jahr Freilandgemüse auf insgesamt 126.950 ha angebaut. Sie ernteten 3,9 Mio. t, 13 % mehr als im trockenen 2018.

Die Bio-Betriebe in Deutschland haben 2019 im Freiland 328.407 t Gemüse geerntet. Hiermit stellt die Bio-Ernte 9 % der gesamtdeutschen Erntemenge an Gemüse. Die Landwirte ernteten 2019 trotz des zweiten Hitzesommers in Folge insgesamt 20% mehr Bio-Gemüse als 2018. Auch verglichen mit dem Schnitt der vergangenen fünf Jahre fiel das Erntevolumen 2019 gut 20 % größer aus.

Bayern führt bei Bio-Gemüsefläche

Bayern ist führend im deutschen Bio-Gemüseanbau. Mit insgesamt 2.490 ha stellt der Freistaat 17 % der bundesdeutschen Bio-Gemüsefläche. Je nach Bundesland ist der Bio-Gemüseanbau im Verhältnis zur Freilandgemüsefläche unterschiedlich stark ausgeprägt. Typische konventionelle Gemüseschwergewichte wie beispielsweise Baden-Württemberg bewirtschaften auch vergleichsweise große Flächenanteile nach Öko-Richtlinien. So sind sowohl in diesem Bundesland als auch in Bayern 14,3 bzw. 14,8% der Gemüsefläche Bio. Der Bundesdurchschnitt lag 2019 bei 11,4 %. Nach Bayern folgt im Ranking nach Bio-Gemüsefläche Nordrhein-Westfalen: Mit seinen 2.180 ha sind hier aber gerade mal 8,3 % der Gemüsefläche Öko-zertifiziert. In diesem westlichen Bundesland befinden sich auch die größten Gemüseanbauflächen im Freiland insgesamt. Niedersachsen und Rheinland-Pfalz folgen mit ihren Gemüseflächen dann auf Platz 2 und 3.

Möhren sind die dominierende Gemüseart

Sowohl im konventionellen Gemüseanbau als auch im Bio-Bereich sind Möhren die dominierende Gemüseart. Die deutsche Bio-Möhrenfläche ist mit 2.380 ha im vergangenen Jahr auf Rekordhöhe geklettert. Möhren sind „das“ Bio-Gemüse in Deutschland. Die Flächen sind im Vergleich zum Vorjahr um 9 % gewachsen. Die Marktdurchdringung ist bei diesem ökologisch erzeugten Wurzelgemüse zwar schon sehr groß – Wachstumschancen werden hier jedoch noch bei Verbandsware und in der Regionalvermarktung gesehen. Auch werden immer noch große Mengen an ausländischen Möhren auf dem deutschen Markt abgesetzt. Mit Abstand die größten Importmengen stammen alljährlich aus den Niederlanden.

Behalten Sie die Bio-Obst und -Gemüsemärkte im Blick

Wie entwickeln sich Angebot, Preis und Nachfrage bei Bio-Gemüse weiter? Die AMI-Experten beobachten regelmäßig die Märkte für ökologisch erzeugtes Obst und Gemüse und nutzen ihre guten Kontakte zur Branche für tiefergehende Markteinschätzungen. Bleiben Sie mit der Markt Woche Öko-Gartenbau stets über die aktuellen Entwicklungen informiert. Sie sind noch kein Kunde? Dann nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.



Beitrag von Christine Rampold
Marktexpertin Öko-Landbau

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Bio-Getreide | Ernte

2021 steht mehr Bio-Getreide zur Verfügung

21.10.2021 (AMI) – Die Bio-Bauern in Deutschland haben 2021 mehr Bio-Getreide geerntet als im Vorjahr. Grund hierfür waren aber nicht höhere durchschnittliche Erträge, sondern vielmehr Flächenausweitungen bei diversen Getreidearten. Innerhalb der einzelnen Bio-Getreidearten kam es zu deutlichen Unterschieden in der diesjährigen Ertragslage.   Mehr

Deutschland | Öko-Landbau | Strukturdaten

Mehr Bio-Produktion, mehr Erlöse, mehr Umsatz

22.09.2021 (AMI) – Die Verkaufserlöse der Bio-Landwirte sind 2020 um 12 % auf 2,86 Mrd. EUR gestiegen. Damit fällt das Wachstum nach einem Anstieg von 4 % im Jahr 2019 wieder zweistellig aus. Grund sind vor allem höhere Preise für verschiedene Produkte, und in kleinerem Umfang leicht größere Produktionsmengen.   Mehr

Deutschland | Öko-Landbau | Strukturdaten

Genug Bio für alle? - Der Strukturdaten - Check

06.09.2021 (AMI) – Bio-Produkte sind gefragt wie nie, um 22 % ist der Umsatz 2020 gestiegen. Gleichzeitig ist die deutsche Bio-Fläche 2020 nur um 5,5 % gewachsen. Insbesondere die Ackerflächen haben in den vergangenen Jahren zugelegt und eine bessere inländische Futterversorgung möglich gemacht. Aber reicht das?   Mehr

Deutschland | Bio-Milch | Erzeugerpreise

Bio-Milchpreise legen etwas zu

20.08.2021 (AMI) – Die Preise für ökologisch erzeugte Rohmilch verzeichneten im Juni 2021 leichte Zugewinne. Damit profitierten sie weiterhin vom Verbrauchertrend hin zu mehr Bio-Milchprodukten.   Mehr

Deutschland | Bio-Obst | Ernte

Kleineres Bio-Mostobstangebot erwartet

17.08.2021 (AMI) – Bei Bio-Äpfeln zeichnet sich in diesem Jahr für den Verwertungssektor ein stabiler Markt ab. Im Herbst 2020 waren die Kanäle noch durch reichlich Bestände an Apfelsaft verstopft, aktuell sind die Vorräte nahezu geräumt.   Mehr

Deutschland | Bio-Getreide | Strukturdaten

Bio-Hafer ist im Osten und in Bayern stark

16.08.2021 (AMI) – Der Haferanbau ist auch 2020 weiter um mehr als 10.000 ha ausgeweitet worden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist laut den endgültigen Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 auf insgesamt 52.800 ha Hafer nach Öko-Richtlinien angebaut worden.   Mehr

Deutschland | Bio-Milch | Marktversorgung

Hohe Nachfrage nach Bio-Milch

30.07.2021 (AMI) – Die Haushalte in Deutschland haben im aktuellen Jahr nicht die Lust auf Bio-Milch verloren. Im Gegenteil: Die Einkaufsmengen stiegen im ersten Halbjahr 2021 um 10 Prozent über die Vorjahresmengen und zeigen bisher auch keine Sommerflaute. Die inländische Bio-Milchproduktion steigt nach Jahren des starken Wachstums nur noch moderat.   Mehr

Deutschland | Bio-Schweine | Preise

Bio-Schlachttierpreise unabhängig vom konventionellen Markt

27.07.2021 (AMI) – Die Preise für Bio-Schweine sind im vergangenen Jahr um knapp 10 Ct/kg SG gestiegen. Die meisten Tiere sind in festen Verträgen gebunden.   Mehr

Deutschland | Öko-Landbau | Strukturdaten

Deutsche Bio-Fläche 2020 um 5,5 % gewachsen

15.07.2021 (AMI) – Die deutsche Bio-Fläche wuchs im Jahr 2020 um rund 5,5 % auf 1.702.240 ha.   Mehr

Deutschland | Öko-Landbau | Strukturdaten

Bio-Fläche 2020 um 5,5 % gewachsen

25.06.2021 (AMI) – Die Bio-Fläche in Deutschland erreicht 2020 1,7 Mio. ha und überschreitet damit erstmals die 10 % Marke beim Bio-Anteil an der landwirtschaftliche Fläche Deutschlands. Bei der Zahl der Betriebe stellen die 35.396 landwirtschaftlichen Bio-Betriebe einen Anteil von 13,5 %.   Mehr