Deutschland | Butter | Nachfrage

Butter preislich stabil in den Mai gestartet

02.05.2019 (AMI) – Der Geschäftsverlauf bei Blockbutter zeigt sich aktuell weiterhin verhalten. Der kurzfristige Bedarf ist weitgehend gedeckt. Die Gespräche beziehen sich hauptsächlich auf Liefertermine im zweiten Halbjahr. Die Notierung wurde Anfang Mai auf bisherigem Niveau fortgeschrieben.

Der Markt für Blockbutter war zuletzt weiterhin von einem insgesamt ruhigen Geschäftsverlauf gekennzeichnet. Kurzfristig bestand auf der Käuferseite für Mai und Juni kaum noch Bedarf. Anfragen und Gespräche bezogen sich daher zumeist auf Lieferungen im zweiten Halbjahr. Nach wie vor agierten die Marktbeteiligten aber größtenteils abwartend und neue Abschlüsse wurden mit Kunden am Binnenmarkt nur vereinzelt getätigt. Preislich bewegten sich die Abschlüsse im laufenden Geschäft für aktuelle Liefertermine auf bisherigem Niveau.

Auch am Weltmarkt war europäische Butter weiter wettbewerbsfähig. Durch den Anstieg der globalen Preise konnten die heimischen Molkereien ihre Ware durchaus auf Augenhöhe anbieten. Vor dem Hintergrund der insgesamt verhaltenen Drittlandsnachfrage stellte sich das Drittlandsgeschäft aber vorrangig als ein derzeit lediglich theoretischer Absatzkanal dar.

Welcher Verlauf war am Markt für Formbutter zu erkennen? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den anderen Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Beitrag von Andreas Gorn

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Butter | Aktionspreise

Mehr Angebotsaktionen für Butter als im vergangenen Jahr

02.06.2020 (AMI) – Milcherzeugnisse sind bei deutschen Verbrauchern äußerst beliebt. Im Zuge der Hamsterkäufe sowie der Verlagerung zum Inhouse Konsum seit Februar wurde die Nachfrage nochmals verstärkt. Darauf reagierte der Lebensmitteleinzelhandel mit zahlreichen Angebotsaktionen für Butter, denn auch als Backzutat rückte Milchfett wieder vermehrt in den Fokus.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Tierbestand

Zu Jahresbeginn weniger Kühe geschlachtet

29.05.2020 (AMI) – Im ersten Quartal dieses Jahres wurden in Deutschland weniger Milchkühe geschlachtet als 2019. Nach der Korrektur der Januarergebnisse wurden die Vorjahreswerte durchgängig unterschritten.  Mehr

Deutschland | Käse | Nachfrage

Corona-Lockerungen stimulieren Käsenachfrage

28.05.2020 (AMI) – Am Markt für Schnittkäse zeigen die bisher erfolgten Lockerungen bezüglich des Coronavirus erste Wirkungen. Aus dem GV-Bereich wurde Ware rege nachgefragt. Gleichzeitig war der Absatz im LEH und Export stabil. Die Preise haben sich nach schwächeren Tendenzen im Mai im kurzfristigen Geschäft für die kommenden Monate stabilisiert.  Mehr