Deutschland | Butter | Nachfrage

Butter preislich stabil in den Mai gestartet

02.05.2019 (AMI) – Der Geschäftsverlauf bei Blockbutter zeigt sich aktuell weiterhin verhalten. Der kurzfristige Bedarf ist weitgehend gedeckt. Die Gespräche beziehen sich hauptsächlich auf Liefertermine im zweiten Halbjahr. Die Notierung wurde Anfang Mai auf bisherigem Niveau fortgeschrieben.

Der Markt für Blockbutter war zuletzt weiterhin von einem insgesamt ruhigen Geschäftsverlauf gekennzeichnet. Kurzfristig bestand auf der Käuferseite für Mai und Juni kaum noch Bedarf. Anfragen und Gespräche bezogen sich daher zumeist auf Lieferungen im zweiten Halbjahr. Nach wie vor agierten die Marktbeteiligten aber größtenteils abwartend und neue Abschlüsse wurden mit Kunden am Binnenmarkt nur vereinzelt getätigt. Preislich bewegten sich die Abschlüsse im laufenden Geschäft für aktuelle Liefertermine auf bisherigem Niveau.

Auch am Weltmarkt war europäische Butter weiter wettbewerbsfähig. Durch den Anstieg der globalen Preise konnten die heimischen Molkereien ihre Ware durchaus auf Augenhöhe anbieten. Vor dem Hintergrund der insgesamt verhaltenen Drittlandsnachfrage stellte sich das Drittlandsgeschäft aber vorrangig als ein derzeit lediglich theoretischer Absatzkanal dar.

Welcher Verlauf war am Markt für Formbutter zu erkennen? Und wie stellen sich die Entwicklungen an den anderen Teilmärkten für Rohmilch, Käse und Dauermilcherzeugnisse dar? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Beitrag von Andreas Gorn

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Rohmilch | Erzeugung

Gedämpfter Start für die Milcherzeuger

16.05.2019 (AMI) – Anfang 2019 hat sich die wirtschaftliche Situation im Betriebszweig Milchproduktion erneut etwas eingetrübt. Auf der Kostenseite kam es zu einer gewissen Entspannung, die von den rückläufigen Milcherlösen allerdings ausgehebelt wurde.  Mehr

Deutschland | Rohmilch | Anlieferung

Anstieg der Milchmengen unterbrochen

16.05.2019 (AMI) – Anfang Mai waren die angelieferten Milchmengen in Deutschland erneut rückläufig. Zuvor zeigte das Rohstoffaufkommen auf dem Weg zum Saisonhoch einen eher unterdurchschnittlich ausgeprägten Anstieg. Zuletzt wurde das Vorjahresniveau wieder unterschritten.  Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Preise

Preise am Weltmarkt legen weiter zu

13.05.2019 (AMI) – Beim Termin des GlobalDairyTrade-Tenders am 07.05.19 ist der Index über alle gehandelten Produkte weiter leicht gestiegen.   Mehr