Deutschland | Käse | Angebot

Anhaltend knappes Angebot an Schnittkäse

07.10.2021 (AMI) – Der Markt für Schnittkäse war Anfang Oktober weiterhin von einer regen Nachfrage und einem begrenzten Angebot geprägt.

Durch die gedämpft verlaufende Milchanlieferung in Deutschland war die Rohstoffverfügbarkeit begrenzt. Zudem waren die Erlösmöglichkeiten über den Verkauf des flüssigen Rohstoffs höher, sodass zumeist lediglich so viel Milch der Käseproduktion zugeführt wurde, wie notwendig, um bestehende Lieferverpflichtungen einhalten zu können. Zusätzliche Anfragen konnten daher zumeist nicht bedient werden. Die Bestände in den Reifelägern waren dadurch unterdurchschnittlich und die Altersstruktur vergleichsweise jung.

Wie sah es Anfang Oktober beim Export von Käse aus? Setzt sich der Preisanstieg in den kommenden Wochen fort? Eine umfangreiche Einschätzung der aktuellen Marktlage finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.


Beitrag von Juliane Michels
Produktmanagerin Agribusiness

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Welt | Getreide | Kursentwicklung für Weizen und Mais

Chicago: Getreide kann Vorwochenniveau nicht halten

14.10.2021 (AMI) – Weizenkurse rutschen aufgrund starker Konkurrenz aus Übersee ab, Notierungen für Mais unter Druck der aktuellen Zahlen des USDA.   Mehr

Deutschland | Südfrüchte | Angebot

Kakiangebot steigt nur zögerlich

14.10.2021 (AMI) – Kakis werden zwar ab Oktober in den Werbeaktionen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) beworben, doch erst im November steuern die orangen Früchte ihrem Werbehöhepunkt entgegen.   Mehr

Europa | Milch & Milchprodukte | Export

EU-Exporte entwickeln sich uneinheitlich

14.10.2021 (AMI) – Von Januar bis Juli des laufenden Jahres prägten uneinheitliche Entwicklungen bei den Exporten von Milchprodukten aus der EU in Drittstaaten das Bild.   Mehr