Pressemitteilungen

Die neue AMI Markt Bilanz Gemüse 2021

Bonn, 31.03.2021 (AMI) – Durch den Frost im Februar und die fehlende Sonne in den vergangenen Wochen beginnt die deutsche Frühgemüsesaison zögerlich. Gleichzeitig war die Nachfrage nach Gemüse in den vergangenen Wochen stark. Die privaten Verbraucher in Deutschland haben 2020 deutlich mehr Gemüse eingekauft als in den Jahren zuvor. Selbst kochen war angesagt, nachdem Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung geschlossen waren. Sind 2021 ähnliche Zuwachsraten möglich, oder etabliert sich die private Nachfrage auf hohem Niveau? Für den März wird erstmals ein Vergleich unter Pandemie-Bedingungen möglich sein. Welche Faktoren haben sich neben Corona 2020 auf Angebot, Nachfrage und Preise ausgewirkt?   Mehr

Die neue AMI Markt Bilanz Obst 2021

Bonn, 25.03.2021 (AMI) – Die Nachfrage nach Frischobst ist krisenbedingt stark angestiegen. Die Einkaufsmengen wären noch höher ausgefallen, wenn dem nicht ein eingeschränktes Angebot in Teilen des Sortimentes entgegengestanden hätte. Besonders Steinobst verzeichnete in Deutschland und Südeuropa witterungsbedingte Ertragseinbußen. Wie haben sich die Preise entwickelt? Halten die Verbraucher 2021 an dem veränderten Einkaufsverhalten fest? Und lässt sich die private Nachfrage nach dem starken Jahr 2020 noch weiter steigern?   Mehr

Die neue AMI Markt Bilanz Öko-Landbau 2021

Bonn, 15.03.2021 (AMI) – Der deutsche Bio-Markt ist 2020 so stark gewachsen wie noch nie. Die privaten Haushalte gaben 2020 rund 22 % mehr für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus. Vom veränderten Konsumverhalten der Verbraucher in der Corona-Krise profitierten vor allem Bio-Fleisch und Bio-Geflügel. Dennoch stellen inzwischen wieder weniger Landwirtschaftsbetriebe auf Bio um. Hat das Auswirkungen auf die Marktversorgung mit Rohwaren? Können die Verarbeitungsbetriebe die steigende Nachfrage bedienen? Welche Einkaufsstätten können den Bio-Boom am besten ausnutzen?   Mehr

Spende statt Weihnachtskarten

(AMI) – Aktion der AMI für einen guten Zweck. Die „Aktion Weihnachtslicht“ des General-Anzeigers Bonn und der „Verein für Gefährdetenhilfe Bonn“ erhalten jeweils 1.000 Euro.   Mehr

Der neue AMI Markt Report – Fakten und Trends 2021

Bonn, 09.12.2020 (AMI) – Die Agrar- und Rohstoffmärkte 2020 sind durch die Corona-Pandemie gekennzeichnet. Am Schweinemarkt erschweren die Afrikanische Schweinepest und fehlende Schlachtkapazitäten zusätzlich die Situation. An den Getreidemärkten könnten sich zu Jahresbeginn 2021 die Tendenzen jedoch ins Positive drehen. Wie entwickelt sich der Milchmarkt Anfang 2021 vor dem Hintergrund des Brexits? Welchen wirtschaftlichen Herausforderungen muss sich der Obst- und Gemüsemarkt stellen?   Mehr

Die neue AMI Markt Bilanz Kartoffeln 2020/21

Bonn, 04.12.2020 (AMI) – Die Corona-Pandemie drückt dem Kartoffelmarkt 2020 und 2021 einen Stempel auf. Was sich alles verändert hat, ist bereits deutlich in den Daten und Fakten der ersten zehn Monate im Jahr 2020 zu erkennen. Welche Trends werden sich aber fortsetzen, welche abschwächen? Für den Marktverlauf in den kommenden Monaten wird zunehmend auch die Situation in der EU relevant. Von welchen Rahmenbedingungen ist auszugehen? Wie groß sind die Einflüsse?   Mehr

Wie hat sich der Lebensmittelmarkt während Corona entwickelt?

Bonn, 13.10.2020 (AMI) – Auch wenn wir mittlerweile eine so genannte „neue Normalität“ erreicht haben, wurde doch das Leben in den vergangenen Monaten ziemlich auf den Kopf gestellt. Nach den ersten Hamsterkäufen folgte der Lockdown – statt Kantine oder Restaurant war der heimische Herd gefragt. Welche frischen Lebensmittel haben vom veränderten Konsumverhalten am stärksten profitiert? Wie haben sich die Verbraucherpreise entwickelt? Wie groß ist der Effekt durch die Mehrwertsteuersenkung? Wer sind die Preistreiber in den verschiedenen Warengruppen?   Mehr

Die Milchbranche auf den Punkt gebracht

Bonn, 24.09.2020 (AMI) – Die Milchwirtschaft in Deutschland ist, gemessen am Umsatz, die größte Lebensmittelbranche in Deutschland. Wie ist dieser bedeutende Wirtschaftszweig strukturiert? Welchen Marktmechanismen unterliegt sie? Wie haben sich die Erzeugerebene, die aufnehmende Hand und die Vermarktung in den vergangenen Jahren entwickelt? Und wo werden die hergestellten Milcherzeugnisse abgesetzt? Antworten liefern die AMI Markt Charts Fakten zum Markt für Milch und Molkereiprodukte.   Mehr

Frische Möhren stehen in den Startlöchern

Bonn, 07.05.2020 (AMI) – Die frühen Möhrenbestände in den klimatisch begünstigten Regionen im Südwesten Deutschlands werden die Tage im Mai noch nutzen, um an Länge und Dicke zuzulegen. In Kürze werden sie in den Einkaufskörben der Verbraucher landen. Erste Bundmöhren stehen meist schon in der zweiten Maihälfte zur Verfügung, Möhren zur Vermarktung ohne Laub folgen im Juni.   Mehr

Die neue AMI Markt Bilanz Vieh und Fleisch 2020

Bonn, 09.04.2020 (AMI) – Die Vieh- und Fleischmärkte sind so turbulent wie selten zuvor: Rekordpreise bei Schweinen stehen einer schwachen Nachfrage nach Junbgbullen gegenüber. Ein reduzierter Fleischkonsum insgesamt, aber eine anziehende Nachfrage nach Bio-Fleisch eröffnet neue Nischen. Der Fleischmarkt ist im Wandel, wenn es um Fleischersatzprodukte geht. Hält der Nachfragesog an Fleischimporten in China an? Welchen Anteil haben Fleischersatzprodukte und mit welchem Potenzial kann gerechnet werden? Spielt Fleisch in der Werbung beim Lebensmitteleinzelhandel eine große Rolle?   Mehr