Pressemitteilung

Die neue AMI Markt Bilanz Obst 2020

Bonn, 25.03.2020 (AMI) – Die Ausbreitung des Corona-Virus im März 2020 stellt die Obstbranche vor völlig neue Herausforderungen. Wie stark die Einschnitte ausfallen werden, ist noch nicht absehbar. Dabei gab es bereits 2019 dynamische Veränderungen am Obstmarkt. Teils extreme Witterungsbedingungen haben zu kleineren Ernten an Äpfeln und Zitrusfrüchten geführt. Wie hat sich das auf Preise und Nachfrage ausgewirkt? Und wie länge hält der Boom bei Beerenobst, insbesondere bei Heidelbeeren, noch an?

Die AMI-Marktexperten haben zu diesen und vielen anderen Fragen ausführliche Fakten und Daten in der Markt Bilanz Obst 2020 zusammengestellt. Das Jahrbuch zeigt aktuelle und langfristige Trends an den deutschen und europäischen Märkten sowie in wichtigen Drittländern auf. Zusätzlich veranschaulichen AMI Markt Charts die Zusammenhänge. Marktbeteiligte erhalten durch die Bewertung der Einflussfaktoren auf das Marktgeschehen eine solide Grundlage für ihre strategischen Entscheidungen.

Die aktuellen und umfassenden Daten beleuchten den nationalen und internationalen Obstmarkt. Dazu gehören Absatzmengen, Anbau, Erzeugung und Verbrauch, Vorratshaltung, Verarbeitung sowie Auswertungen der Aktionspreise im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.

Über 210 Tabellen mit ausführlichen Zeitreihen bieten zudem umfangreiche Vergleichsmöglichkeiten mit den eigenen Unternehmens- und Branchendaten.

Die AMI Markt Bilanz Obst 2020 ist ab dem 1. April 2020 lieferbar. Die Buchausgabe im A5-Format hat 202 Seiten und kostet 253,80 EUR zzgl. 7 % MwSt. und Versand.

Mit dem „eBook plus“ als pdf-Dokument werden zusätzlich alle Kennzahlen zu Deutschland, der EU und wichtigen Drittländern als Excel-Tabellen bereitgestellt. Die digitale Ausgabe steht ab sofort zum Download zum Preis von 402,30 EUR zzgl. 7 % MwSt. zur Verfügung.

Beide Versionen können ab sofort im AMI Shop online bestellt werden.

AMI-Presseinformation_Markt_Bilanz_Obst_2020


Beitrag von Michael Koch
Marktexperte Gartenbau