Deutschland | Butter | Preise

Milchfett setzt preislichen Höhenflug fort

18.05.2017 (AMI) – Milchfett wird bei knapper Verfügbarkeit rege nachgefragt. Das hat auf allen Verarbeitungsstufen weitere Preisanstiege zur Folge.

Die Preisschraube am Fettmarkt dreht sich immer weiter. Hierzu trägt neben dem geringen Rohstoffaufkommen und den fehlenden Beständen an Butter die gleichzeitig umfangreiche Nachfrage nach fetthaltigen Produkten bei. Industrierahm, Butter und auch Käse zogen dadurch preislich weiter an. Mit knapp 5 EUR/kg hat Blockbutter dabei mittlerweile ein Rekordniveau erreicht.

Wie stellen sich die Entwicklungen an den Teilmärkten für Rohstoffe, Butter, Käse und Milchpulver im Detail dar? Antworten darauf finden Sie im Markt aktuell Milchwirtschaft.

Sie sind noch kein Kunde und möchten den Online-Dienst Markt aktuell Milchwirtschaft kennenlernen? Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement.

Beitrag von Andreas Gorn

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Bio-Milch | Anlieferung

Bio-Milchanlieferung im November 31 % größer

22.01.2018 (AMI) – Im November 2017 lieferten die deutschen Erzeuger 79,0 Mio. kg Bio-Milch an. Seit Jahresbeginn 2017 wurden nun fast 17 % mehr Bio-Milch angeliefert als im Vorjahreszeitraum.  Mehr

Welt | Milch & Milchprodukte | Preise

Preise beim GlobalDairyTrade-Tender im Aufwind

22.01.2018 (AMI) – In Neuseeland haben die Preise für Milchprodukte Mitte Januar steigende Tendenzen gezeigt.  Mehr

Europa | Ölsaaten | Erzeugung

Pflanzenölpreise geben nach

19.01.2018 (AMI) – Der Pflanzenölindex der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ist im Dezember 2017 auf ein 5-Monatstief gesunken. Besonders die schwächeren Preise für Palm-, Raps- und Sojaöl haben zu dem Rückgang beigetragen.  Mehr