Deutschland | Südfrüchte | Nachfrage

Werbeintensive Woche bei Kakis – Haushalte greifen stärker zu

09.11.2017 (AMI) – Der Herbst steht nicht nur im Zeichen der Feigen, auch Kakis haben Saison und werden stark vom Lebensmitteleinzelhandel beworben. Dabei ist die 45. Woche zumeist sehr werbeintensiv, wenn aus dem vollen Angebot in den Lieferländern geschöpft werden kann.

Schon Anfang Oktober hat sich die Nachfrage nach Kakis saisongemäß belebt. Von der 40. bis zur 44. Woche lag der Anteil Kaki kaufender Haushalte in Deutschland, die sogenannte Käuferreichweite, höher als im Vorjahr. Auch in der 45. Woche dürfte die Nachfrage weiter steigen, zumal die Früchte in zahlreichen Werbeaktionen der Ketten feilgeboten werden. Erfasst sind in der AMI Werbedatenbank insgesamt 23 Aktionen, bei denen Kakis im Schwerpunkt zwischen 0,39 und 0,49 EUR/St. beworben werden.

Aus den Anbaugebieten Spaniens stehen dabei ausreichende Mengen zur Verfügung, und inzwischen fällt die Ware deutlich besser ausgefärbt aus. Auch für die kommenden Wochen rechnen die Importeure mit einem weiterhin regen Warenabfluss.

Eine Analyse zu den weltweiten Produktionstendenzen von Kakis sowie den Einfuhr- und Nachfrageentwicklungen in Deutschland finden Sie in der AMI Markt Woche Obst & Gemüse. Sie sind noch kein Kunde? Nutzen Sie die Bestellmöglichkeiten im Shop.

Beitrag von Gabriele Held

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Europa | Obst | Marktstruktur

Katalonien in der Krise – Bedeutung der Region für den Obst- und Gemüsesektor

23.11.2017 (AMI) – Die Frage um den politischen Status Kataloniens beherrscht seit einigen Wochen die internationalen Schlagzeilen. Innerhalb Spaniens zählt Katalonien zu den wirtschaftsstarken Regionen, die maßgeblich zur Erholung der spanischen Volkswirtschaft nach der Finanzkrise beigetragen haben.  Mehr

Deutschland | Milch & Milchprodukte | Verarbeitung

Ein Großteil der Milch fließt in den Käse

23.11.2017 (AMI) – In Deutschland wurde im Jahre 2016 von den insgesamt 33,8 Mio. t erfasster Milch 45 % in die Produktion von Käse gelenkt.  Mehr

Welt | Vieh & Fleisch | Erzeugung

Weltfleischerzeugung auf leicht steigendem Kurs

23.11.2017 (AMI) – Für 2017 rechnet die FAO mit einem geringen Anstieg der globalen Fleischproduktion auf fast 325 Mio. t mit einer Wachstumsrate von 1,1 % im Vergleich zum Vorjahr.  Mehr