Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schwache Nachfrage bremst Schweinepreis aus

04.07.2018 (AMI) – Für die Jahreszeit sehr ungewöhnlich verläuft im Frühjahr 2018 die Preislinie für Schlachtschweine der Handelsklasse E. Während in anderen Jahren die Preise mit dem Einsetzen wärmerer Temperaturen anzogen, war in diesem Jahr seit März sogar ein Preisabfall zu beobachten.

Sie können die Nutzungsrechte für Grafik und Text (524 Zeichen) hier erwerben. Zum Shop

Beitrag von Mechthild Cloppenburg

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Sauen | Tierbestand

Deutscher Sauenbestand sinkt und sinkt

12.07.2018 (AMI) – Die Reduzierung des Sauenbestandes in Deutschland setzt sich bei der Viehbestandserhebung im Mai dieses Jahres erneut fort.  Mehr

Deutschland | Rinder | Tierbestand

Rinderbestände in Deutschland verringert

12.07.2018 (AMI) – In Deutschland wurden Anfang Mai 2018 im Vergleich zum Vorjahr mit insgesamt 12,0 Mio. Rindern rund 270.000 Tiere oder 2,2 % weniger registriert.   Mehr

Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweine in kleinen Mengen angeboten, schwach nachgefragt

11.07.2018 (AMI) – Wie schon in den vergangenen Wochen bleibt das Angebot an schlachtreifen Schweinen bundesweit klein. Zugleich ist auch die Nachfrage von Seiten der Schlachtindustrie ruhig, allenfalls regional scheinen die Stückzahlen eher etwas knapper.   Mehr