Deutschland | Südfrüchte | Marktversorgung

Hohe Temperaturen regen Melonenabsatz an

05.07.2018 (AMI) – Der Absatz an Melonen nimmt nun wieder Fahrt auf. Sowohl in Richtung der Supermarktketten als auch an den Großmärkten fließen Melonen mit der sommerlichen Witterung flotter ab.

Der Preis und die hohen Temperaturen bringen Schwung in die Nachfrage nach Melonen. Auf allen Verkaufsebenen sind die Preise auf ein deutlich schwächeres Niveau abgerutscht. Die Verbraucherpreise liegen sowohl für Wasser- als auch für Zuckermelonen unter den Vorjahreswerten. Aktionen mit Endverkaufspreisen von 0,49 EUR/kg Wassermelonen kurbeln zudem den Absatz an.

Aus den spanischen Anbaugebieten erreichen ausreichende Mengen Mitteleuropa. Nach der knappen Versorgung der Märkte mit Zucker- bzw. Dessertmelonen kam die Nachfrage bisher nur mäßig auf Touren. Die Hauptanbaugebiete liefern nun in vollem Umfang Melonen, so dass der Engpass überwunden ist. Auch in den Angebotsaktionen finden Melonen nun mehr Beachtung. Alleine in der aktuellen Woche werden Zuckermelonen lt. AMI Aktionspreise im LEH 41-mal beworben. Die Stückpreise liegen zwischen 0,99 und 1,99 EUR. Lediglich Charentais-Melonen werden fester bewertet und mit 2,49 EUR/St. an den Verbraucher verkauft.

Nicht nur Melonen, auch anderes Sommerobst steht im Fokus unserer Berichterstattung. Mit dem Onlinedienst Markt aktuell Obst steht Ihnen neben tagesaktuellen Großhandelspreisen unter anderem auch ein wöchentlicher Marktkommentar zur Verfügung. Nutzen Sie unsere Bestellmöglichkeiten im Shop und sichern Sie sich noch heute Zugang zu unserem Expertenwissen.

Beitrag von Gabriele Held

© Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH

Zurück

Login

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland | Steinobst | Aktionspreise

Frühzeitige Angebotsaktionen mit deutschen Zwetschen

17.07.2018 (AMI) – Früher als im vergangenen Jahr ist die Zahl der Angebotsaktionen mit Zwetschen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) gestiegen. Auffällig dabei ist, dass in der 29. Woche nicht nur insgesamt mehr Zwetschen beworben werden, sondern dass es sich dabei überwiegend um deutsche Zwetschen handelt. In anderen Jahren waren zunächst meist Zwetschen aus Südosteuropa beworben worden. Angesichts einer erwarteten großen Ernte in Deutschland, scheint diese frühe Präsenz im LEH der richtige Weg zu sein.   Mehr

Deutschland | Wurzelgemüse | Ernte

Startschuss für die Möhrensaison 2018

(v.li.) Tobias Brun, T. Brun Frischgemüse, Dr. Peter Epkenhans, Landwirtschaftskammer NRW, Max Möhre, Dr. Hans-Christoph Behr, AMI und Mechthild Schulze Hessing, Bürgermeisterin Stadt Borken

17.07.2018 (AMI) – Egal ob in orange, violett oder gelb, als Snack-Variante oder in groß – kaum ein Gemüse wird in Deutschland häufiger gekauft als die Möhre. Doch nicht alle Verbraucher wissen, dass auch diese eine Saison hat. Deshalb wurde zum dritten Mal zur Saisoneröffnung der Möhre eingeladen.  Mehr

Deutschland | Kohlgemüse | Angebot

Kohlrabi leiden unter Witterung

12.07.2018 (AMI) – Die Marktlage bei Kohlrabi im deutschen Anbau ist praktisch binnen zwei Wochen von Angebotsdruck zur Mengenknappheit gekippt. Seit der 27. Woche sind die Erntemengen stark zurückgegangen.   Mehr