Markt Seminar Milchwirtschaft

Wende am Milchmarkt – Was kann die Preise stabilisieren?

Zum Seminar:

Die Produktmärkte, allen voran die Fettseite, haben 2017 Spitzenwerte erzielt. Mittlerweile sind die Butterpreise schon deutlich schwächer. Auf der Eiweißseite bleibt Magermilchpulver das Sorgenkind. In welchem Umfang wird sich diese Entwicklung auf die Erzeugerpreise auswirken? Auch die externen Anforderungen an die Milchbranche nehmen zu: Der Handel wünscht gentechnikfreie Milch, die Verbraucher mehr Tierwohl. Steigert das die Nachfrage nach Produkten aus der Region oder aus ökologischer Erzeugung?

 

Inhalte:

  • Ist gentechnikfreie Milch der neue Standard?
  • Wer sind die Gewinner und Verlierer bei der Verarbeitung?
  • Steigende Bio-Milch-Produktion – Wie entwickeln sich die Preise?
  • Verbraucherverhalten – Sind Premium-Produkte der neue Trend?


    Zielgruppe:

      • Milcherzeuger
      • Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf von Molkereien
      • Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
      • Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden


      Wann/Wo:
       
      Dienstag – 06. März 2018
      AMI, Bonn, von 9:30 bis 15:00 Uhr

      Weitere Termine auf Anfrage


      Teilnehmerzahl:

      max. 14 Teilnehmer


      Seminargebühr:

      345 EUR zzgl. MwSt. für Frühbucher bis 30.01.2018
      395 EUR zzgl. MwSt.
      inkl. Mittagsimbiss je Teilnehmer


      Ihre AMI-Referenten:

      • Andreas Gorn
        Marktanalyst Milch & Milchprodukte
      • Dr. Kerstin Keunecke
        Marktanalystin Milchpreisvergleich 
      • Juliane Michels
        Marktexpertin Milch & Milchprodukte
      • Christine Rampold
        Marktexpertin Öko-Landbau
      • Thomas Els
        Marktanalyst Verbraucherforschung